Spendenaufruf für die Internationale Klasse 2018/19

Sehr geehrte Damen und Herren,
 lieber großer Freundeskreis um SEKEM und SEKEM-Österreich!

spendenaufruf1
Unser flüchtlingspädagogisches Projekt der Internationalen Klasse, das wir seit zwei Jahren in Kooperation mit der Freien Waldorfschule Graz sehr erfolgreich betreiben, braucht dringend unser aller und auch Ihre finanzielle Hilfe!
Das Schuljahr 2017/18 wurde mit der Zeugnisübergabe in einer Feier positiv abgeschlossen. Sie können hier in einem 10-Minuten-Film einen Eindruck von unseren Schülerinnen und Schülern gewinnen. Ende Juli führte das pädagogische Leitungsteam die Aufnahmegespräche für das Schuljahr 2018/19  in Absprache mit den zuständigen FlüchtlingsbetreuerInnen von Caritas und Diakonie - und nun steht fest, dass 5 Mädchen und 23 Burschen (aus Afghanistan, Äthiopien, Somalia und Syrien), also insgesamt 28 SchülerInnen verbindlich angemeldet sind. Zusätzlich gibt es eine Warteliste mit 12 weiteren InteressentInnen!
In den letzten beiden Schuljahren konnten wir vor allem durch eine sehr großzügige Förderung des Landes Steiermark, aber auch durch kleinere und größere Spenden von einigen Institutionen und von vielen Einzelpersonen die Finanzierung sichern - danke an alle!! Auf unserer Homepage finden Sie hier eine Zusammenfassung über die bisherige Situation. Das nächste Schuljahr stellt uns nun vor eine neue und große Herausforderung: Das Land Steiermark wird seine bisherige Förderung nicht fortführen,  und seitens des Bundes oder anderer Stellen der öffentlichen Hand gibt es bisher keinerlei Zusage für eine finanzielle Unterstützung der Internationalen Klasse, die die jungen Menschen auf das Berufsleben vorbereitet und/oder zu einem Pflichtschulabschluss führt. Wir freuen uns sehr, dass die zuständige Schulaufsicht des Landesschulrates für Steiermark unser Projekt ausdrücklich befürwortet. Die Bildungsdirektorin für Steiermark Dipl.Päd. Elisabeth Meixner; BEd  schreibt unter anderem:

Ein flüchtlingspädagogisches Projekt mit Vorbildcharakter

Dieses Projekt, das in seiner ganzheitlichen Form bisher an keiner anderen Schule in der Steiermark umgesetzt wird, ist aus meiner Sicht äußerst zu befürworten.

Ich bin der Auffassung, dass es sich im konkreten Fall um ein vorbildliches Modell handelt, das jede Förderung verdient.

Nun geht es darum, die Finanzierung des Schuljahrs 2018/19 zu schaffen. Wir wissen, dass dies eine beträchtliche Aufgabe ist, die wir nur mit der Hilfe möglichst vieler Menschen werden bewältigen können. Und so bitten wir  jede/n Einzelne/n, die/der diesen Brief liest, um Hilfe - jede Spende hilft und ist vor allem auch ein wichtiges Zeichen der Solidarität, das uns stärkt, in unseren Bemühungen nicht nachzulassen. Und gleichzeitg bemühen wir uns weiter intensiv um eine Förderung durch die öffentliche Hand. Hier der finanzielle Überblick für das nächste Schuljahr:
Die Jahreskosten für die Internationale Klasse betragen rund € 120.000,--
Dieser Betrag umfasst nicht nur die Personalkosten, sondern auch die gesamten Sachkosten wie z. B. Lehrmittel, Unterrichtsmaterial für die so wichtigen künstlerisch-praktischen Fächer, Schülerfahrtkosten, Essen, Exkursionen. Bei einer Schülerzahl von 28 bedeutet dies rein rechnerisch Kosten von € 4.285-- pro SchülerIn.  Zum Vergleich: im Bundesschnitt betrugen schon vor 2 Jahren die Pro-Kopf-Kosten an öffentlichen Höheren Schulen über € 10.000,--! Sie erkennen daraus, wie sehr wir uns um Sparsamkeit bemühen - und wieviel ehrenamtliche Hilfe in unserem Projekt steckt und dieses überhaupt erst möglich macht!
Wir sind für jede Unterstützung dankbar, die Ihnen möglich ist - das können einmalige Spenden, befristete Daueraufträge für 12 Monate, die finanzielle Patenschaft für eine/n Schüler/in oder die gezielte Übernahme von bestimmten Sachkosten sein.
Sie wissen: Alle Spenden an unseren gemeinnützigen Verein können in vollem Umfang steuerlich abgesetzt werden - nähere Informationen dazu finden Sie hier
Hier die Daten unseres Spendenkontos:

Bank für Kärnten und Steiermark
IBAN: AT17 1700 0001 8100 0341
BIC: BFKKAT2K

Uns ist bewusst, dass es „werbetechnisch“ wahrlich nicht optimal ist, einen Spendenaufruf mitten in der Sommer- und Urlaubszeit auszuschicken. Aber wir können und wollen nicht zuwarten - jetzt wissen wir, wie sich die Internationale Klasse des nächsten Schuljahres zusammensetzen wird, und daher wollen wir unseren Umkreis sofort verständigen und um Hilfe bitten.  Wir danken Ihnen allen, dass Sie sich mit unserem Anliegen auseinandersetzen - und wir danken ganz besonders für jede Hilfe und Unterstützung! Ein Satz, den eine Schülerin bei der Abschlussfeier ausgesprochen hat und der auch im Film nachzuhören ist, möge uns allen zu denken geben:
„Bildung ist das Einzige, das uns hilft, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden“

In diesem Sinne wollen und werden wir unser Bildungsprojekt weiterführen und hoffen dabei sehr auf die Hilfe von Ihnen allen - danke!

 

Graz, 30. Juli 2018

 

Für den Vorstand von SEKEM-Österreich:           Das pädagogische Leitungsteam:
Hermann Becke                                               Andreas Kräuter, Ernst Rose und Heidrun Trenkler